Sonderedition der Andernacher City-Card

Stadtwerke Andernach bringen gemeinsam mit der Aktionsgemeinschaft Andernach Attraktiv eine limitierte City-Card heraus

Die Stadtwerke Andernach sagen Danke! Denn ab dem 1. Januar 2019 ist das kommunale Energieversorgungsunternehmen Grundversorger Erdgas in Andernach. Das bedeutet, dass die Stadtwerke die meisten Haushaltskunden in Andernach mit Erdgas beliefern. Mehr als 9.000 Strom- und Erdgasverträge wurden innerhalb von 5 kurzen Jahren abgeschlossen.

Daher lassen es sich die Stadtwerke nicht nehmen, den Kunden besonders für das entgegengebrachte Vertrauen Danke zu sagen.

Mitarbeiter der Stadtwerke Andernach präsentieren die City-Card

Dafür haben sich die Stadtwerke mit der Aktionsgemeinschaft Andernach Attraktiv (AAA) zusammengeschlossen, um eine Sonderedition der Andernacher City-Card herauszubringen. Die Stadtwerke laden die Bestandskunden von BäckerjungenStrom und BäckerjungenGas mit der City-Card im Wert von 15 Euro ein, Dienstleistungen oder Waren bei autorisierten Andernacher Einzelhändlern einzukaufen.

Ganz nach dem Motto „Wir kümmern uns“ möchten die Stadtwerke versichern, dass sie mit dem gesetzten Vertrauen verantwortungsbewusst umgehen und als Grundversorger weiterhin Partner bei allen Themen rund um Energie in Andernach sind. Doch die limitierte City-Card soll nicht nur den Kunden eine Freude machen. Denn wer sein Dankeschön einlöst unterstützt damit auch die Einzelhändler in der Bäckerjungenstadt. Methap Turan, Vorsitzende der AAA, begrüßt die Aktion der Stadtwerke: „Wir freuen uns, dass die Stadtwerke mit der Andernacher City-Card „Danke sagen“ und damit die Karte selbst und den Andernacher Einzelhandel bei Ihren Kunden in den Fokus rücken.“ Die AAA zeigt regelmäßig mit erfolgreichen Aktionen, dass eine Zusammenarbeit der Gewerbetreibenden Erfolg hat. Hieran möchten die Stadtwerke mit der neuen Danke-Aktion anknüpfen. „Es gibt nichts Wichtigeres, als Danke zu sagen. Daher möchten wir uns für das Vertrauen unserer Kunden bedanken und freuen uns, dass wir hierzu die Aktionsgemeinschaft Andernach Attraktiv als Partner gewinnen konnten.“, betont Lars Hörnig, Geschäftsführer der Stadtwerke.